18.04.1940

Aus U-Boot-Archiv Wiki

17.04.1940 - - 18.04.1940 - - 19.04.1940 - - - - 1940 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

DONNERSTAG, 18. APRIL 1940


U 3
Nordsee - AN 3548/AN 3584/AN 3554/AN 3879/AN 9141/AN 9311 - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse.

U 5
Nordsee - AN 3553/AN 3585/AN 3854/AN 9117/AN 9174/AN 9328/AN 9367 - 01:00 - Rückmarsch angetreten (AN 3553). 22:50 - Verdächtiges Fahrzeug getroffen. Erkennungssignal gesendet. Keine Antwort. Mit MG zum Stoppen gebracht. War das deutsche Vorpostenboot VUG.

U 6
Nordsee - AN 3584/AN 3854/AN 3884/AN 9111/AN 9117 - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse.

U 7
Nordmeer - AF 84 - 04:20 - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse.

U 9
Nordmeer - AF 5939/AF 5938 - 12:10 - U 26 getroffen (AF 5939). Läuft nach Bergen. 15:12 - U 14 getroffen. Geht auch nach Bergen. 23:41 - Eingang Funkspruch: "Rückmarsch antreten nach Kiel" (AF 5938).

U 10
Nordsee – AN 27 - Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 13
Nordmeer/Nordsee - AF 7889/AF 7899/AN 2237/AN 2355 - Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse. Marsch zur Ergänzung nach Bergen.

U 14
Nordmeer - AF 5995/AF 6741/AF 5935 - 13:30 - U 26 passiert (AF 5995). Sonst nichts.

U 17
Nordsee – AN 2989 - 05:07 - Neue Position vor dem Karmsund erreicht.

U 19
Nordmeer – AF 7940/AF 7919/AF 7943/AF 7915/AF 7941 - 07:50 - Mehrere Kreuzer in Sicht (AF 7919). Angriff. Boot schneidet unter. Chance verpaßt.

U 21
Nordsee - AN 91- 07:05 - 21:06 - Getaucht. Boot auf 42 m Grund gelegt. Tauch- und Dichtigkeitsprüfungen. U 21 ist auf der Rückführung, nach der norwegischen Aufbringung am 27.03.1940, nach Deutschland.

U 23
Nordsee/ Nordmeer – AN 24/AF 8797 - Vor den Westausgang des Sonjefjord auf und abgestanden. Nichts.

U 24
Nordsee – AN 2486 – 15:00 – Neues Operationsgebiet erreicht. Luftüberwachung durch deutsche Seeaufklärer sowie 3 Schnellboote und einem Kutter.

U 25
Nordmeer – AF 3388 - 00:00 - britischer Zerstörer läuft auf. Kein Angriff. Entfernung 3000 m.

U 26
Trondheim – AF 84/AF 5995/AF 91 - U 14 getroffen (AF 5995). 19:05 – Eingelaufen in Trondheim. Ausladen der Fracht bestehend aus Munition und drei 2-cm-Flakgeschützen.

U 29
Nordsee - AN 34 - Auf dem Marsch mit Nachschubgütern nach Bergen und Trondheim, keine besonderen Vorkommnisse.

U 30
Nordmeer – AF 8510 - Im Operationsgebiet. 07:00 – Angriff auf Zerstörer schlägt fehl. Zu hohe Fahrt.

U 34
Nordmeer – AF 6479 - 20:50 - Kreuzer gesichtet. Angriff unter Wasser. 21:12 - zwei Torpedos los. Keine Detonationen.

U 37
Nordsee/Wilhelmshaven – AN 95/AN 98 - 10:20 – Eingelaufen in Wilhelmshaven (AN 98). Beendigung der 4. Unternehmung.

U 38
Nordmeer – AF 33 - Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 43
Nordmeer/Trondheim – AF 5936/AF 6714/AF 91 - 13:50 – Eingelaufen in Trondheim (AF 91). Löschung der 35 t Infanterie- und Flakmunition. Eigenes MG C/30 alle Handfeuerwaffen mit Munition sowie alle Sanitätsmittel abgegeben. 10,5-cm Kanone nicht abgegeben, da kein geeigneter Ballast zur Verfügung stand. Einen norwegischen Beutetorpedo an Bord genommen.

U 46
Nordmeer – AF 73/AF 7870 - 22:10 - Rückmarsch angetreten (AF 7870).

U 47
Nordmeer – AB 8947/AF 3249 - 09:42 - Der am 16.04 ausgefallene Steuerborddiesel ist wieder klar (AB 8947). 16:30 - Eingang Funkspruch: "Wartestellung im North Minch einnehmen".

U 48
Nordsee – AN 3496/AN 38/AN 9174 - Auf dem Rückmarsch. 06:35 - Feindliches U-Boot gesichtet (AN 3496). 06:43 - Getaucht.

U 51
Nordmeer – AF 6189 - 23:00 - Rückmarsch fortgesetzt.

U 52
Nordmeer – AF 8182 - 23:25 - Eingang Funkspruch: "Rückmarsch antreten".

U 56
Nordmeer – AF 7835/AF 7941 - 07:01 - Viele Zerstörer in diesem Gebiet (AF 7835). Suchen es ab. 07:40 - Langsam laufender Dampfer gesichtet. Könnte U-Boote anlocken und zu den Zerstörern ziehen. 22:30 - Eingang Funkspruch: "Rückmarsch antreten über Planquadrat AN 1680 und AN 3480 nach Kiel über Elbe" (AF 7941).

U 57
Nordsee – AN 2650 - Helle Mondnächte. Nachtangriff in Landnähe nicht möglich. Nachts mindestens 6 Stunden zur Batterieladung verwendet. 14:25 - Alarmtauchen vor Flugzeug. Eine Fliegerbombe. Keine Schäden.

U 58
Nordsee – AN 2377/AN 2728/AN 2751/AN 2666/AN 2646 - Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse. Rauchfahne gesichtet. Kein rankommen.

U 59
Nordsee – AN 2757 - Im Operationsgebiet. 05:44 - Treibmine Steuerbord querab in 100 m.

U 60
Nordmeer – AF 6487 - 03:20 - Zerstörer gesichtet. Überwasserangriff nicht möglich, zu hell. Unterwasser im Sehrohr nichts zu sehen.

U 61
Nordmeer – AF 8343 - 23:00 - Eingang Funkspruch: "U 13 und U 61 zur Ergänzung nach Bergen gehen".

U 62
Nordmeer – AF 6476 - 04:00 - Boot steht vor dem Namsenfjord. Ruhige See. Bis auf vier Zerstörer weiter weg und Flugzeugen kein Verkehr. Eingang Namsenfjord steht unter ständiger Zerstörer- und Flugzeugüberwachung.

U 65
Nordmeer – AB 9745/AB 9747/AB 9748/AB 9745 - Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für die Chronik - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

17.04.1940 - - 18.04.1940 - - 19.04.1940 - - - - 1940 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

Meine Werkzeuge