29.05.1940

Aus U-Boot-Archiv Wiki

28.05.1940 - - 29.05.1940 - - 30.05.1940 - - - - 1940 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

MITTWOCH, 29. MAI 1940


U 8
Nordatlantik - AM 29 - Im Operationsgebiet, keine besondern Vorkommnisse.

U 9
Nordsee/Helgoland - AN 95/AN 96 - 07:00 - Eingelaufen in Helgoland (AN 95). 10:00 - Ausgelaufen von Helgoland (AN 95). Marsch nach Kiel.

U 13
Nordsee - AN 82/AN 85/AN 84 - Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 26
Trondheim - AF 91 - 12:00 - Ausgelaufen von Trondheim (AF 91) nach Abgabe von Nachschubgütern und Aufnahme von 31 t Eisenerz.

U 28
Nordatlantik - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse.

U 29
Nordsee - AN - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet. Treibminen in regelmäßigen Abständen zirka alle 5 sm.

U 37
Nordatlantik - Dampfer in Sicht. Schuß vor den Bug. Dampfer dreht ab. Nach dem zweiten Schuß funkt er. Feuer voll eröffnet. Jeder Schuß ein Treffer. Dampfer brennt, sinkt nicht. Torpedo auf den Dampfer. Treffer. Versenkt wurde die französische MARIE JOSÈ. 07:14 - weiterer Dampfer in Sicht. Schuß vor dem Bug. Nach dem dritten Schuß, funkt der Dampfer. In Brand geschoßen. Abgelaufen. Beschädigt wurde die britische TELENA. 20:10 - Kleinen Dampfer gesichtet. 21:10 - Dampfer feuert auf das U-Boot. Alarmtauchen.

U 43
Nordatlantik - Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 48
Nordsee/Nordmeer - AF - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 56
Nordatlantik - Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 58
Nordsee - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 60
Nordsee - AN - 03:45 - Zwei Zerstörer gesichtet. Angriff. 04:13 - Zwei Torpedos auf den ersten der beiden. Ein Fehlschuß der andere viel erst garnicht, Abfeuerungsversager. 04:29 - Alarmtauchen vor Zerstörer. Nach Überlaufen, auf Sehrohrtiefe gegangen. Sehrohr geht durch einen dicken Ölfilm auf der Wasseroberfläche. Das Öl bleibt am Okular kleben und verhindert die Sicht. Auch durch mehrmaliges durchfahren von reinem Wasser bleibt es unbrauchbar. Kurz Aufgetaucht und Sehrohr mit Benzin gereinigt. 06:25 - Zwei Zerstörer gesichtet. Angriff auf den nördlichen, der südliche läuft auf Boot zu. Getaucht auf 25 m, nicht zum Schuß gekommen. 07:20 - Drei Dampfer gesichtet. Angriff. 07:24 - Torpedo auf einen der Dampfer geht fehl. 07:35 - Zwei Zerstörer gesichtet. 08:00 - Torpedo auf den südlichen davon geht fehl. 08:03 - Wasserbombenverfolgung. Keine Ortung. 22:35 - Aufgetaucht. Beide Zerstörer noch da, bewachen das Gebiet.

U 62
Nordsee - AN - 01:55 - Angriff auf gestoppten Zerstörer. 03:48 - Zwei Torpedos auf den Zerstörer. Ein Treffer. Versenkt wurde die britische HMS GRAFTON (H.89). Vier weitere Zerstörer laufen an und werfen 28 Wasserbomben. 12:00 - Rückmarsch angetreten. Brennstoffbunker 1 unbrauchbar, weist Alufäden auf.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für die Chronik - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

28.05.1940 - - 29.05.1940 - - 30.05.1940 - - - - 1940 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

Meine Werkzeuge