30.01.1940

Aus U-Boot-Archiv Wiki

29.01.1940 - - 30.01.1940 - - 31.01.1940 - - - - 1940 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

DIENSTAG, 30. JANUAR 1940


U 10
Nordsee - AN 6532 - 18:35 - Steuerborddiesel defekt. Kein Schmieröl. Auf Grund gelegt. 21:05 - Aufgetaucht. Diesel bleibt defekt auch das Sehrohr. Rückmarsch angetreten.

U 13
Nordsee - AN 1861 - 03:15 - Kinnard Head in Sicht. Leuchtfeuer brennen. AN 1864 - 23:45 - Geleitzug in Sicht. Sieben Bewacher und drei Dampfer.

U 15
Nordsee - AN 9536 - 03:05 - Das Boot wird auf dem Ausmarsch versehentlich vom deutschen Torpedoboot ILTIS gerammt und versenkt.

U 17
Nordsee/Helgoland - AN 95 - Eingelaufen in Helgoland. Abgabe des Eisschutz. 16:00 - Ausgelaufen.

U 20
Nordsee - AN 65 - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse.

U 21
Nordsee - AN 47 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 24
Nordsee - AN 52 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 25
Cádiz - CG 7277 - 06:49 - 18:37 in die Buch des spanischen Cádiz eingelaufen. 20:05 - längsseits des deutschen Versorgers THALIA gegangen. Versorgung mit Brennstoff und Proviant.

U 26
Helgoland - AN 95 - Reparaturen. Kolbenwechsel.

U 31
Nordsee - AN - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse. Kein Waffeneinsatz möglich See 8 Wind SO 10.

U 34
Nordatlantik - AM 43 - Auf dem Rückmarsch. AM 4310 - 15:15 - Kriegsschiffverband, zwei Schlachtschiffe und ein Kreuzer, gesichtet. Keine Torpedos mehr. Über Funkspruch gemeldet.

U 37
Helgoland - AN 95 - Reparatur des Funkpeilrahmens.

U 41
Nordsee/Nordmeer - AN/AF - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 44
Nordatlantik - BE 6986 - 17:00 - Verdächtigen Dampfer gesichtet und angelaufen. 17:45 - Dampfer gibt über Funk U-Bootwarnung SSS ab. Kommandant hält das Schiff für eine U-Bootfalle. Kein Angriff. BE 6986 - 20:00 - Rückmarsch angetreten.

U 48
Wilhelmshaven/Helgoland - AN 98 - 08:00 - Ausgelaufen von Wilhelmshaven nach der Reparatur der Schrauben. Fortsetzung der 4. Unternehmung. Marsch im Eisgeleit eines Sperrbrechers über die Nordsee bis Helgoland. 18:00 - Eingelaufen in Helgoland. Abgabe des Eisschutz und Brennstoffergänzung.

U 50
Helgoland - AN 95 - 16:05 - Eingelaufen in Helgoland. Von 02.02.1940 - 05.02.1940 Tauchübungen in der Nordsee.

U 51
Nordatlantik - AM 81 - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse.

U 55
Nordatlantik - BF 1958 - Versenkt wurde die griechische KERAMIAI. BF 1699 . Versenkt wurde die britische VACLITE. Anschließend wurde U 55 nach Beschädigungen durch britische Kriegsschiffe, selbst versenkt.

U 56
Nordsee - AN 6114 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet. 13:00 - Etwa 25 Wabodetonationen in größerer Entfernung gehört.

U 58
Nordsee - AN 5280 - Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse. Kreiselkompaß ausgefallen.

U 59
Nordsee - AN 65 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 61
Nordsee/Wilhelmshaven - AN 98 - 00:30 - Eingelaufen in Wilhelmshaven. Beendigung der 4. Unternehmung.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für die Chronik - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

29.01.1940 - - 30.01.1940 - - 31.01.1940 - - - - 1940 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

Meine Werkzeuge