KTB U 37 - 12.10.1939

Aus U-Boot-Archiv Wiki

11.10.1939 - - 12.10.1939 - - 13.10.1939 - - U 37 - - Hauptseite

AUS DEM KRIEGSTAGEBUCH - 2. UNTERNEHMUNG VOM 05.10.1939 - 08.11.1939

DONNERSTAG - 12.10.1939

Westl. Irland.

00.00 - Qu AM 4296 - OzS 4, 3, c 5, (r). Keine. (Vorkommnisse)

04.00 - Qu AM 4553 - N 3, 3, c 2, (r). Keine.

08.00 - Qu AM 4821 - N 3, 3, c 3. Keine.

12.00 - Qu AM 4848 - NNW 5-6, 4 - 5, c 8, (r). Keine.

16.00 - Qu AM 7217 - WNW 4, 3, c 5. Keine.

Gegen 16.30 - kommt im Osten ein Dampfer in Sicht, annähernd Lage 0°.

16.38 - getaucht dem Dampfer entgegengelaufen. Er wird näherkommend als Grieche ""Aris" (4810 t) erkannt, ist anscheinend leer, wirkt jedoch verdächtig wegen auffälliger Sauberkeit und wegen seines Auftauchens in diesem Seegebiet. Er muß also untersucht werden.

18.00 - aufgetaucht. Wetter gestattet eben das Besetzen des Geschützes.

18.11 - Signal "schicken Sie ein Boot" gesetzt. Zum Unterstreichen des Signals scharfer Schuß vor den Bug. Dampfer veranlaßt nichts, stoppen kann nicht festgestellt werden. Es wird mir jedoch gemeldet, daß er auf der 600 m Welle funkt und angibt, von einem U-Boot angegriffen zu werden, daher scharfer Schuß in den Schornstein, die Besatzung geht in die Boote, das Funken wird eingestellt, nach Verlassen des Schiffes einen Torpedo G 7a mit Tiefe 2 m geschossen. Torpedo unterläuft das Schiff nachdem er vorher unruhig im Tiefenlauf war. Auch Granaten in die Wasserlinie führen wegen der Dünung nicht zum Erfolg. Dunkelheit, Wetterlage und die bisherigen Verwüstungen auf dem Dampfer verbieten den Einsatz des Sprengkommandos. Notgedrungen wird deshalb noch ein Torpedo geopfert und mit Tiefeneinstellung 0 geschossen, er bringt den Dampfer zum sinken.

20.34 - Qu AM 7241 - Breite = 53°23' N, Länge = 14°32' W. Verhör des Kapitäns ergab: 1.) Hat Kriegsmaterial von USA nach Schottland gebracht, Ladung wäre aber vor dem Krieg übernommen. 2.) Nicht Befolgung des Signals wegen nicht Erkennens. 3.) Keine Entschuldigung für die Nichtbeachtung des ersten Schusses, er hätte nur gestoppt. 4.) Funker hätte keine Anweisung zum Funken erhalten.

20.00 - Qu AM 7241 - WNW 3 - 4, 3, c 8. 2 Rettungsboote geschleppt, 80 sm von der Küste ab vor Einbruch der Dämmerung losgeworfen.


ANMERKUNGEN

Kriegstagebuch von U 37, für diese Unternehmung, im Original vorhanden.

Die Einträge im KTB wurden so abgeschrieben wie sie dort verzeichnet sind. Die tabellarische Form habe ich leider nicht beibehalten können, da mir dazu die Vorlage nicht zur Verfügung steht.

IN EIGENER SACHE

Sie wollen diese Seiten unterstützen ?

Wenn sie Bilder, sowie weiterführende Daten von U-Booten, Kommandanten, Besatzungsmitgliedern, Schiffen, Flugzeugen, Kopien von Kriegstagebüchern oder Informationen jeglicher Art die diese Seiten ergänzen und weiter führen würde, entbehren könnten, würde ich mich darüber freuen.

Auch der Hinweis auf Schreib- oder andere Fehler ist ausdrücklich erwünscht und erbeten !!!. Bei der Masse an Informationen ist es mir, als Einzelperson, fast schon nicht mehr möglich alles Korrektur zu Lesen. DANKE !

Infos über meine Person und die Verwendung von zur Verfügung gestellten Daten und Dokumenten finden sie hier: Über meine Person.

Weitere Suchadressen für die Suche nach Angehörigen, Klicke hier : Such-Adressen

Weitere Interessante Seiten im Internet, siehe hier Internetseiten

Klicke hier U-Boot-Archiv-Wiki: Kontaktadresse

11.10.1939 - - 12.10.1939 - - 13.10.1939 - - U 37 - - Hauptseite

Meine Werkzeuge