Aktionen

12.04.1940

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Version vom 27. April 2022, 14:28 Uhr von Andreas (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

11.04.1940 ← 12.04.1940 → 13.04.1940

Freitag, 12. April 1940
U 2 - Nordsee - siehe → Kriegstagebuch U 2
U 3 - Wilhelmshaven/Nordsee/Wilhelmshaven - siehe → Kriegstagebuch U 3
U 4 - Nordsee - siehe → Kriegstagebuch U 4
U 5 - Nordsee - siehe → Kriegstagebuch U 5
U 6 - Nordsee - siehe → Kriegstagebuch U 6
U 7 - Nordsee - Insel Marstein - 16:00 - Norweger verlassen die besetzte Insel (AN 2248). Zwei Mann werden als Geiseln festgehalten.
(Kein KTB vorliegen. Aus Ritschel -KTB- Band 1/S. 17)
U 9 Nordmeer - 12:00 - Boot steht nahe bei Holmengraa um die Schären zu beobachten (AN 8797). 12:18 - Alarmtauchen vor Flugzeug. 12:25 - Aufgetaucht. 15:15 - Alarmtauchen vor Flugzeug. xx:xx - Aufgetaucht. 24:00 - Das erste Mal bleiben die Innenfeuer gelöscht.
PQ: AF 8797
U 10 Nordmeer - Auf dem Marsch in neue Wartestellung. 02:40 - Auf neuer Wartestellung angekommen. 07:37 - Getaucht. 19:20 - Aufgetaucht. Keine Vorkommnisse.
PQ: AF 7985 → AF 7981 → AF 7989 → AF 7985 → AF 7981 → AF 7986
U 13Nordmeer - Neues Operationsgebiet erreicht. 09:30 - Torpedoexplosion gehört (AF 7899).
PQ: AF 7899
U 14 Nordsee - Im Operationsgebiet. 04:45 - Getaucht. Da über Wasser bei dem starkem Wind Abdrift zu groß und keine Landmarken in Sicht. 14:00 - Aufgetaucht. Dicht unter Land bei Forkjelmen Position bezogen, von wo Einfahrten und innerer Hjelte Fjord gut zu beobachten ist. 17:50 - Getaucht. 18:00 - Aufgetaucht. Keine weiteren Vorkommnisse.
PQ: AN
U 19Nordmeer - Im Operationsgebiet. 02:00 - Neue Wartestellung erreicht (AF 7940). Dort mit wechselnden Kursen auf- und abgestanden. 06:00 - Getaucht (AF 7940). Nichts gehorcht oder gesehen. 13:55 - Aufgetaucht. Nichts gesichtet. 15:00 - Getaucht. 18:05 - Aufgetaucht. 18:17 - Getaucht. 21:36 - Starke Detonation. Schepke vermutet Nachbarboot (war U 57). 21:38 - Aufgetaucht. Weiter auf- und abgestanden. Nichts gesehen. Keine weiteren Vorkommnisse.
PQ: AF 7940
U 21Marvik/Kristiansand - Boot wird nach dem Aufbringen, am 27.03.1940 durch die Norweger, von der Kriegsmarine nach Kristiansand geschleppt.
PQ: AN
U 25 Nordmeer/Ofotfjord - 00:00 - Nach Funkspruch ist neue Position für U 25 zehn Seemeilen vor Narvik. 08:50 - Das neue Gebiet abgefahren. 12:30 - Getaucht. Sicht verschlechtert sich. 14:45 - U 64 in Sicht (AG 1148). Erfahrungsaustausch. Hat keine großen Schiffe im Westfjord gesehen. 18:36 - Getaucht vor fünf Flugzeugen. Bombenangriff auf Narvik gehört. 19:42 - Aufgetaucht. Auf Position auf- und abgestanden. Keine weiteren Vorkommnisse.
PQ: AF
U 30Nordmeer - 06:00 - Treffen mit U 34 (AF 9116). Lagebericht. Schweißen eines Trägerarmes am Turmluk mit dem Personal von THEODOR RIEDEL der in der Strömen Bucht als Sperr- und Torpedobatterie lag.
PQ: AF 9116
U 34Nordmeer - 06:00 - Treffen mit U 30 (AF 9116). Lagebericht.
PQ: AF 6116
U 37Nordmeer - 08:44 - Dampfer in Sicht (AF 7836). Angriff. 09:42 - Torpedo auf den Dampfer (AF 7829). Treffer. Versenkt wurde die britische STANCLIFFE (AF 7834). 11:05 - An Rettungsboote rangelaufen. Zigaretten und eine Flasche Rum abgegeben. 12:32 - U 57 gesichtet. Erkennungssignal und Winkspruchverkehr (AF 7835). 22:00 - Im Bugraum Torpedogeräusch gehorcht (AF 7830). Auf der Brücke keine Torpedolaufbahn gesehen.
PQ: AF 7836 → AF 7829 → AF 7834 → AF 7835 → AF 7830
U 38Nordmeer - 08:15 - Tanker und zwei Zerstörer gesichtet. Kein Angriff (AF 3773). 10:50 - Erkennungssignal Austausch mit U 47 und U 49 (AF 3812). 12:45 - Alarmtauchen vor Zerstörer. 13:15 - Erneut Alarmtauchen vor Zerstörer (AF 3570).
PQ: AF 3773 → AF 3812 → AF 3570
U 43Wilhelmshaven/Nordsee - 17:43 - Ausgelaufen von Wilhelmshaven (AN 9814). Beginn der 3. Unternehmung. Marsch auf Weg Blau. Aufgabe besteht darin 35 t Nachschubgüter nach Narvik, später nach Trondheim umgeleitet, zu bringen.
PQ: AN 9814
U 46 ■ ⌂ ◄ ► Nordmeer/Narvik/Nordmeer - 08:15 - Eingelaufen in Narvik (AG 1158). In der Nacht auf Überwachungsposition vor Narvik gewesen. Beim deutschen Dampfer JAN WELLEM Ergänzungen durchgeführt. 18:20 - Luftangriff. Besatzung bis auf MG-Bedienung von Bord. Keine Beschädigung der Seestreitkräfte Tote und verwundete an Land. 19:55 - Ausgelaufen von Narvik (AG 1158).
PQ: AG 1158
U 47 Nordmeer - 00:00 - Junge, Junge, wenn man diese F.T.´s liest, denkt man an die Illustrierte mit dem Bilde dessen Unterschrift lautet: "Deutschland verläßt sich auf seine Torpedos" (AF 5655). 08:58 - Getaucht vor Zerstörer. 10:13 - Aufgetaucht. U 38 in Sicht. ES-Austausch. 12:58 - Getaucht vor Zerstörer der aus dem Westfjord kommt (AF 3496). Angriff angesetzt. Nicht zum Schuß gekommen. Gegner zackt, Sehrohr schneidet unter. 14:18 - Aufgetaucht. 16:09 - Getaucht vor Flugzeug. 16:22 - Aufgetaucht. 16:38 - Getaucht vor Flugzeug. 17:07 - Aufgetaucht (AF 3581). 18:05 - Eingang Funkspruch 1610/12/86 und 1637/12/87: "U 38, U 47, U 49: 1.) Warteaufstellung Vaagsfjord: U 38 nördlich Insel Aakeröy, U 47 südlich Insel Kjoota, U 49 nordöstlich Insel Tandsöy. Überraschendes Auftreten unbedingt sicherstellen. Angriff nur auf Kriegsschiffe, Transporter und Versorgungsschiffe. 2.) Lage: Kreuzer "Southampton" mit 2 Zerstörern 12.4. mittags Scapa aus nach Vaagsfjord. Möglicherweise als Geleit für Transporter. Landungsabsicht dort vermutet". Ausgang Funkspruch 1805/12/91: "Qu. 3560 AF Kehrtgemacht gem. Ltnr. 85". Keine weiteren Vorkommnisse.
PQ: AF 5655 → AF 6171 → AF 3496 → AF 3581 → AF 3567 → AF 3577
U 48Nordmeer - Zwei Zerstörer gesichtet (AF 3610).
PQ: AF 3610
U 49 ↓ ■ Nordmeer - U 38 getroffen (AF 3812). Später zwei Zerstörer gesichtet (AF 3619).
PQ: AF 3619
U 51Nordmeer - Außer den zwei Zerstörern vom Vortag kein Verkehr (AF 3395). Warten bis Dämmerung für nächsten Angriff. 16:50 - Eingang Funkspruch: "Auf Zerstörer ein Torpedo mit Aufschlagzünder". Zurzeit kein Zerstörer in der Nähe.
PQ: AF 3395
U 52Nordmeer - 21:00 - Angriffsposition im Froan eingenommen (AF 6743). 21:32 - Eingang Funkspruch: "Warteaufstellungen einnehmen zum Schutz gegen Landungen. U 52 Romdalsfjord auf etwa 07°20' Ost". In die neue Warteposition gelaufen.
PQ: AF 6743
U 56Nordmeer - 10:45 - Drei Zerstörer gesichtet (AF 7925). Von diesen direkt überlaufen. Keine Bomben. 23:30 - Eingang Funkspruch: "U 56, neue Wartestellung im Planquadrat AF 7830".
PQ: AF 7925
U 57 Nordmeer - 12:20 - U 37 getroffen (AF 7835). Erfahrungsaustausch. 19:40 - Dampfer gesichtet. Angriff. 21:23 - Torpedo auf den Dampfer geht fehl (AF 7851).
PQ: AF 7835 → AF 7851
U 58Nordmeer - Neue Wartestellung erreicht. 18:10 - Rauchfahne gesichtet (AF 7815). Verfolgung aufgenommen. 19:10 - Als Handelsdampfer erkannt, kein Angriff.
PQ: AF 7815
U 59Nordmeer - 06:00 - Keine Vorkommnisse.
PQ: AF 7876
U 60Nordsee - 22:00 - Schneetreiben setzt ein. Sicht 100 m Genaue Bewachung der Fjorde bei dem Wetter nicht möglich (AN 2931).
PQ: AN 2931
U 61 ⌂ ◄ ► KWK/Brunsbüttel/Nordsee - 08:40 - Nach dem Marsch durch den Kaiser Wilhelm Kanal. Eingelaufen in Brunsbüttel (AN 9694). Ausgelaufen von Brunsbüttel. 11:45 Marsch mit Flakgeleit über Weg I in die Nordsee. 13:55 - "Leuchtschiff F" passiert. 19:00 - Geleit entlassen. 20:00 - Alarm zur Übung. 20:53 - Aufgetaucht. Keine weiteren Vorkommnisse.
PQ: AN 7727 → AN 9694
U 62Nordsee - Keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: AN
U 64 ↓ ■ ⌂ ◄ ► Nordmeer /Narvik - 13:00 - Insel Baröya gerundet. Zerstörer voraus gesichtet. Batterie hat nur noch Strom für eine Stunde. Boot in Uferausbuchtung gelegt und Batterie geladen. Zerstörer kommt von Narvik. Getaucht. 14:45 - U 25 getroffen (AG 1148). Erfahrungsaustausch. 16:00 - Eingelaufen in Narvik (AG 1158). Lagebesprechung mit dem B.d.Z. Bay. 17:00 - Luftangriff auf Narvik. Brennstoffübernahme beschleunigt. 23:00 - Ausgelaufen aus Narvik (AN 1158). Marsch in den Herjangsfjord/Lökvik. Dort versucht das Boot auf Grund zu legen. Ufer ist zu abschüssig.
PQ: AG 1148 → AG 1158
U 65Nordsee/Nordmeer - Eingang Funkspruch: "Wartestellung einnehmen zum Schutz gegen Landungen. U 52 Romdalsfjord, U 65 - Namsenfjord auf 11°08' Ost".
PQ: AN 2854 → AN 2381 → AF 8770 → AF 8745 → AF 8472 → AF 8343

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für die Chronik - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

11.04.1940 ← 12.04.1940 → 13.04.1940