16.02.1940

Aus U-Boot-Archiv Wiki

15.02.1940 - - 16.02.1940 - - 17.02.1940 - - - - 1940 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

FREITAG, 16. FEBRUAR 1940


U 9
Helgoland - Im Eis fest (AN 9566).

U 10
Nordsee - Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse (AN 87).

U 13
Wilhelmshaven/Helgoland - 06:45 - Ausgelaufen von Wilhelmshaven (AN 9814). Beginn der 8. Unternehmung. Marsch im Eisgeleit der SCHLESIEN bis "Leuchtschiff F". AN 95 - 14:10 - Eingelaufen in Helgoland (AN 9566). Eisschutz abgegeben. 15:15 - Ausgelaufen von Helgoland (AN 9566).

U 14
Nordsee - 16:99 - Torpedo auf den zweiten Dampfer vom Vortag (AN 1699). Treffer. Versenkt wurde die dänische RHONE. Boot bei 43 m auf Grund gelegt. Drei Wabos, keine Schäden. 21:25 - Torpedo auf gesichteten Dampfer mit Bewacher (AN 1853). Treffer. Versenkt wurde die schwedische OSMED. 18:53 - Torpedoschuß auf weiteren Dampfer. Treffer. Versenkt wurde die schwedische LIANA.

U 18
Nordsee – 13:13 Uhr. Dampfer in Sicht (AN 4156). Vorgesetzt. 13:22 - Flugzeug fliegt an. Alarmtauchen. Auf 20 m vier Wasserbomben. Fast alle Anzeigenapparate sind ausgefallen. Reparatur auf 40 m. 23:23 - Zerstörer in Sicht (AN 4138). Herankommen bei der guten Sicht nicht möglich. Marsch nach Norden.

U 19
Nordsee – 03:20 Uhr - Fair Island quer ab (AN 1466). Starker Strom. Operationsgebiet erreicht. Eingang Funkspruch: "Mit Höchstfahrt in Operationsgebiet Mittelholzer gehen". Marsch in neues Operationsgebiet.

U 22
Nordsee – Auf dem Marsch ins Operationsgebiet. Eingang Funkspruch (AN 2169): "U 22 nach Mittelholzer/Nansen gehen".

U 23
Nordsee – 00:45 Uhr. Norwegische und dänische Dampfer in Sicht (AN 2133). Kein Angriff. Laut Operationsbefehl: Nur wertvolle Ziele angreifen.

U 25
Nordsee – Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse (AN 55).

U 26
Nordatlantik – Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse (AM 34).

U 29
Nordatlantik - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet. 04:00 - Zwei Dampfer in Sicht. Kein Angriff da durch Minenaufgabe zurzeit nur 3 Torpedos in den Rohren (AN 13).

U 37
Nordatlantik – Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse (BF 46).

U 48
Nordatlantik – Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse (BF 15).

U 50
Nordatlantik – 04:00 Uhr. Steuerborddiesel fällt aus (AN 5445). Bolzenbruch. Reparatur.

U 53
Nordatlantik – Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse (BF).

U 56
Helgoland – Wegen Eislage fest (AN 9566).

U 57
Nordsee – Vor den Pentland Firth, mit Sicht auf die Küste, auf- und abgestanden (AN 1649). 21:02 - Dampfer gesichtet (AN 1642). Laut Befehl kein Angriff, zu klein. 23:55 - Eingang Funkspruch: "U 57 - AN 1640. Dort wurden mittelschwere englische Streitkräfte gesichtet".

U 60
Nordsee – 20:53 - Eingang Funkspruch (AN 6436): "1.) Tanker "Altmark" im Jössingfjord. 2.) Zwei englische Kreuzer und Zerstörer davor, wahrscheinlich auch U-Boote. 3.) Angriffsraum besetzen: U 13 AF 3277, U 60 - AF 3512, U 61 AF 3278. 4.) 4 sm Hoheitsgewässer unbedingt beachten".

U 61
Nordsee – 21:00 - Eingang Funkspruch (AN 2685): "1.) Tanker "Altmark" im Jössingfjord. 2.) Zwei englische Kreuzer und Zerstörer davor, wahrscheinlich auch U-Boote. 3.) Angriffsraum besetzen: U 13 AF 3277, U 60 - AF 3512, U 61 AF 3278. 4.) 4 sm Hoheitsgewässer unbedingt beachten". 23:00 - Kurs auf AN 3278 genommen.

U 62
Nordsee – Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse (AN 41). Eingang Funkspruch: U 62 im Operationsgebiet AN 41-42 bleiben.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für die Chronik - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

15.02.1940 - - 16.02.1940 - - 17.02.1940 - - - - 1940 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

Meine Werkzeuge