Aktionen

20.03.1940

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Version vom 19. September 2021, 13:24 Uhr von Andreas (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

19.03.1940 ← 20.03.1940 → 21.03.1940

Mittwoch, 20. März 1940
Statistik des Tages → hier Klicken
Anmerkungen - Wichtig !!! unbedingt vorher lesen → hier Klicken
U 1Nordsee - Keine besonderen Vorkommnisse. Immer noch auf der Suche nach gemeldetem englischem U-Boot. Ohne Erfolg. Nach einem Funkspruch sollte U 1 die Zone zwischen Planquadrat AN 3715 und 3725 absuchen. Das Boot lief zum gewünschten Standort. 22:50 - Dampfer gesichtet und gefolgt. Gemäß Befehl, kein Angriff.
PQ: AN 3735 → AN 3752 → AN 3716 → AN 3724 → AN 3725
U 2Nordsee - 06:02 Getaucht. U-Boot gesucht. Außer einigen Bombendetonationen, nichts zu sehen und zu hören. 19:25 - Aufgetaucht. 24:00 Marsch Richtung Süden an.
PQ: AN 3718 → AN 3719 → AN 3728 → AN 3717 → AN 3727
U 3Nordsee - 04:30 - Backbord-Diesel Brennstoffventil gewechselt. 04:40 - Im Operationsgebiet (AN 3753). 04:45 - Diesel wieder klar. 13:25 - Auf Grund gelegt. 20:42 - Aufgetaucht (AN 3743). Keine U-Boote gesichtet.
PQ: AN 6333 → AN 3752 → AN 3752 → AN 3743 → AN 3742
U 4Nordsee - 03:30 - Im Operationsgebiet (AN 3755). 03:40 - Mine passiert. 05:45 - Auf Grund gelegt. 20:00 - Aufgetaucht (AN 3745)
PQ: AN 3755 → AN 3745 → AN 3755
U 9 ⌂ ◄ Nordsee/Wilhelmshaven - 08:10 - Ab Leuchtschiff "F", Marsch im Fla-Geleit durch Vorpostenboot (AN 9596). 11:00 - Eingelaufen in Wilhelmshaven U-Stützpunkt (AN 9814). Beendigung der 4. Unternehmung.
PQ: AN 9596 → AN 9814
U 19Nordsee - 02:40 - Aufgetaucht (AN 1681). Nach Westen gelaufen um Näher unter Land zu kommen um Position zu kontrollieren. 03:30 - Besteck von Pentland-Skerries und Duncansby Head genommen. Anschließend wieder ins Operationsgebiet zurückgelaufen. 04:15 - Zwei Dampfer in Sicht (AN 1681). Angelaufen zum Angriff. 04:35 - Torpedo auf den vorderen Dampfer, geht fehl. 04:57 - Zweiter Torpedo, dieses Mal auf den hinteren Dampfer. Treffer im Maschinenraum. Schiff sinkt innerhalb von zwei Minuten. Versenkt wurde die dänische VIKING. 05:18 - Torpedo nun wieder auf den ersten Dampfer. Treffer in der Mitte. Dampfer bricht in zwei Teile. Beide Teile sind nach vier Minuten versunken. Versenkt wurde die dänische BOTHAL. 05:25 - Rückmarsch angetreten. 07:00 - Getaucht zum Unterwassermarsch (AN 1686). 18:45 - Beim Unterwassermarsch zwei starke Detonationen gehorcht. Um 18:51 - Elf weitere Detonationen und 18:15 - Eine sehr starke Detonation. Boot wurde merklich erschüttert. Insgesamt 20 stärkere und 60 schwächere Detonationen gehorcht. (war deutscher Fliegerangriff auf Geleitzug). 19:45 - Aufgetaucht. Leuchtgranaten, Mündungsfeuer und Leuchtspurgeschosse zu sehen. Anschließend große Sprengwolke von Fliegerbombe. 20:00 - Alarmtauchen vor Flugzeug. Deutsche He 111. Knacken beim Tauchen als MG-Beschuß gedeutet. 22:25 - Aufgetaucht und Marsch fortgesetzt. 23:55 - Ausgang Funkspruch: "19.3. Qu. 1680, 4 Dampfer ein Fehlschuß, Rückmarsch angetreten. Qu. 4453".
PQ: AN 1681 → AN 1686 → AN 1698 → AN 1833
U 20 ⌂ ◄ Nordsee/Wilhelmshaven - Auf dem Rückmarsch . 04:00 - Marsch auf Weg II. 08:00 - Höhe Norderney. 10:10 - Ab Leuchtschiff "F" Marsch im Flakschutz (AN 9596). 13:46 -Eingelaufen in Wilhelmshaven/U-Stützpunkt. (AN 9814). Beendigung der 8. Unternehmung.
PQ: AN 9596 → AN 9814
U 22 ⌂ ► Wilhelmshaven/Nordsee - Ausgelaufen aus Wilhelmshaven (AN 9814). Beginn der 8. Unternehmung.
PQ: AN 9814
U 24 ⌂ ◄ Nordsee/Wilhelmshaven - 10:55 - Ab Feuerschiff "F" im Marsch mit Vorpostenboot 4401 als Flakschutz (AN 9596). 14:45 - Eingelaufen in Wilhelmshaven/U-Stützpunkt (AN 9814). Beendigung der 7. Unternehmung.
PQ: AN 6966 → AN 9596 → AN 9814
U 28 Nordsee - Keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: AN
U 30 Nordmeer - Keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: AF
U 32Nordsee - Keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: AN
U 34 Nordmeer - Keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: AF
U 38 Nordatlantik - Nördlich Sule Skerry. Im Op.-Gebiet mit wechselnden Kursen gestanden. Außer Fischdampfern nichts gesehen. Diesen ausgewichen. Nach Bestecknahme 45 sm Versetzung. Boot stand nicht bei Sule Skerry, also auch nicht im Op.-Gebiet. Kurs auf Sule Skerry genommen. 21:45 - Dampfer gesichtet. Zu schnell. 23:24 - Torpedo auf gesichteten Dampfer geht fehl. Verschätzt. Nochmals Vorgesetzt.
PQ: 59°06' N - 04°41' W → 60°06' N - 03°08' O
U 43Nordatlantik - Auf dem Marsch in neues Angriffsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: -
U 46 Nordmeer - Keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: AF
U 47 Nordatlantik - 05:59 - Getaucht vor Fischern (AN 1553). 06:10 - Horchpeilung Zerstörer. Lotet und Ortet. Auf Tiefe T=40 gegangen. 06:38 - Zerstörer wirft zwei Wasserbomben weiter weg. 06:50 - Unter Wasser abgelaufen. Fünf weitere Wasserbomben. Auf 40 m entkommen. 12:45 - Aufgetaucht zum Durchlüften (AN 1526). Rauchfahnen von Fischern zu sehen. 13:04 - Getaucht. 15:30 - Bewaffneten Fischdampfer ausgewichen. 17:25 - Aufgetaucht. Mit wechselnden Kursen im Op.-Gebiet auf- und abgestanden. Keine weiteren Vorkommnisse.
PQ: AN 1529 → AN 1553 → AN 1526
U 49 Nordatlantik - Keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: -
U 51 Nordmeer - Keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: AF
U 52 Nordsee - Keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: AN
U 56 ⌂ ◄ Nordsee/Wilhelmshaven - 02:02 - Eingelaufen in Wilhelmshaven (AN 9814). Beendigung der 7. Unternehmung.
PQ: AN 9814
U 57 ■ Nordsee - 14:15 - Beim Blick durchs Sehrohr, Luftblasen am Bug beobachtet (AN 1646). Flaschen undicht. Angriff bei Tag nur auf Einzelfahrer ohne Gefahr möglich. Blasenspur auch bei leichter See zu sehen. Nach Auftauchen Flaschengruppe IV abgeblasen. 18:55 - 19:42 - 42 Detonationen gehört (AN 1647).
PQ: AN 1646 → AN 1647
U 59 ⌂ ◄ Nordsee/Wilhelmshaven - 12:00 - Eingelaufen in Wilhelmshaven (AN 9814). Beendigung der 7. Unternehmung.
PQ: AN 9814

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für die Chronik - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

19.03.1940 ← 20.03.1940 → 21.03.1940