25.02.1940

Aus U-Boot-Archiv Wiki

24.02.1940 - - 25.02.1940 - - 26.02.1940 - - - - 1940 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

SONNTAG, 25. FEBRUAR 1940


U 13
Nordsee - Funkspruch von U 63: "Geleitzug in AN 2686." Das Boot kann nicht darauf operieren da es noch keine Planquadratkarte an Bord hatte (AN 18).

U 19
Nordsee – AN - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse (AN 62).

U 22
Wilhelmshaven – 15:28 Uhr - Eingelaufen in Wilhelmshaven (AN 9814). Beendigung der 7. Unternehmung.

U 23
Wilhelmshaven – Eingelaufen in Wilhelmshaven (AN 9814). Warten auf Marsch nach Kiel.

U 26
Nordatlantik – Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse (AM 27).

U 28
Nordatlantik - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse (AM 18).

U 29
Nordatlantik – Auf dem Marsch ins Operationsgebiet. 01:00 - Norwegischen Dampfer "STROMBOLI" angehalten, keine Bannware (BE 3139). Entlassen.

U 37
Nordmeer/Nordsee – Auf dem Rückmarsch. 05:43 - Rauchfahne in Sicht (AN 2660). Zugelaufen. Drei kleine Dampfer und zwei Zerstörer. Abgedreht. 08:34 - Sechs Wasserbomben weiter weg (AN 412). Marsch unter Wasser auf 60 m fortgesetzt.

U 48
Wilhelmshaven – 11:20 - Ausgelaufen von Wilhelmshaven (AN 9814). 18:15 in Brunsbüttel festgemacht (AN 9694).

U 50
Nordatlantik - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse (AM 46).

U 52
Helgoland/Wilhelmshaven – AN 95 - 09:00 - Ausgelaufen von Helgoland (AN 9566). Nach Maschinenerprobungen und Tauchübungen vor Helgoland. Rückmarsch. AN 98 - 16:10 - Eingelaufen in Wilhelmshaven.

U 57
Nordsee/Wilhelmshaven – Auf dem Rückmarsch. 01:43 - 06:55 - Bei "Leuchtschiff F" auf Grund gelegt. Helligkeit abgewartet wegen Eislage. 10:40 - Eingelaufen in Wilhelmshaven (AN 9814). Beendigung der 6. Unternehmung.

U 60
Nordsee – 08:10 - Rauchwolken gesichtet (AN 4147). Geleitzug. 08:48 - Alarmtauchen vor Flugzeug. Drückt Boot unter Wasser. 09:47 - Aufgetaucht. 09:48 - Geleitzug wieder in Sicht (AN 4148). Wieder von Flugzeug unter Wasser gedrückt. Geleitzug entkommt.

U 61
Nordsee – 04:00 - Rückmarsch angetreten (AN 4535).

U 62
Nordsee – 03:50 - Geleitzug gesichtet (AN 2654). Von Zerstörern unter Wasser gedrückt. Auf Sehrohrtiefe gegangen und wieder aufgetaucht. Beim Auftauchen von Scheinwerfer erfaßt. Wieder getaucht. Horchverfolgung durch vier Bewacher. 09:00 - Sieben Wasserbomben weiter weg (AN 2956). Keine Schäden.

U 63
Nordsee – 05:00 - Torpedoangriff auf einen Zerstörer geht fehl Pistolenversager (AN 4146). Alarmtauchen vor Zerstörer. Wasserbomben. Schwere Schäden. Boot fällt bei 140 m auf Grund, durch angehen der E-Maschinen wieder frei. 10:30 - Aufgetaucht. Nach Beschuß durch Zerstörer, Boot selbst versenkt.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für die Chronik - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

24.02.1940 - - 25.02.1940 - - 26.02.1940 - - - - 1940 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

Meine Werkzeuge