Aktionen

30.01.1940

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Version vom 11. September 2021, 08:07 Uhr von Andreas (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

29.01.1940 ← 30.01.1940 → 31.01.1940

Dienstag, 30. Januar 1940
Statistik des Tages → hier Klicken
Anmerkungen - Wichtig !!! unbedingt vorher lesen → hier Klicken
U 10 Nordsee - 08:30 - Prüfungstauchen auf 40. Anschließend auf Grund gelegt. Boot schlingert stark. 17:56 - Aufgetaucht. Weitermarsch über Weg II. 18:35 - Steuerbord-Diesel unklar. Kein Schmieröldruck. 18:45 - Zur Reparatur auf Grund gelegt (AN 6532). Rohrläufer in Rohr I. Kabel abgeklemmt. 20:30 - Diesel wieder klar. 21:05 - Aufgetaucht. Rückmarsch angetreten. Ausgang Funkspruch: "2100 Uhr Qu. 6532 Rückmarsch über Helgoland angetreten. Schmierölwechsel. Starke Geräusche im Bunker. Ein Rohrläufer evtl. eindocken". Anmerkung des Kommandanten: "Da außer diesen angeführten Schäden das Sehrohr sich bei längerer Unterwasserfahrt nicht mehr drehen ließ und durch das stark verschmutzte Schmieröl ein sicheres Laufen der Diesel nicht mehr gewährleistet war, entschloß ich mich, den Rückmarsch noch vor dem Westausgang Weg II anzutreten, zumal eine Horchfahrt auf Grund der schon bei 2° Schlingern auftretenden Geräusche nicht möglich war".
PQ: AN 6681 → AN 6532 → AN 6641
U 13 Nordsee - 03:15 - Kinnard Head in Sicht (AN 1861). Leuchtfeuer brennen. 23:45 - Geleitzug in Sicht (AN 1864). Sieben Bewacher und drei Dampfer.
PQ: AN 1861 → AN 1864
U 15 ↓ ► Nordsee - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet. 03:05 - U 15 wird auf dem Ausmarsch, versehentlich vom deutschen Torpedoboot ILTIS gerammt und versenkt (AN 9536).
PQ: AN 9536
U 17 ⌂ ◄ ► Nordsee/Helgoland - Eingelaufen in Helgoland (AN 9566). Abgabe des Eisschutz. 16:00 - Ausgelaufen von Helgoland. Marsch ins Operationsgebiet.
PQ: AN 9566
U 20 Nordsee - 09:00 - Getaucht (AN 6444). 17:00 - Aufgetaucht (AN 6459). 17:23 - Getaucht vor zwei Fahrzeugen. 18:00 - Aufgetaucht. 18:46 - Weg I angesteuert. 20:00 - Dampfer ausgewichen (AN 6467). 22:00 - Drei Fischkutter ausgewichen (AN 6574). 00:00 - Vier Fischkuttern ausgewichen (AN 6587).
PQ: AN 5636 → AN 6444 → AN 6457 → AN 6459 → AN 6467 → AN 6492 → AN 6574 → AN 6587
U 21 Nordsee - 08:15 - Getaucht (AN 4734). 18:00 - Aufgetaucht. Nichts gesehen, weder Dampfer noch Bewacher. Keine weiteren Vorkommnisse.
PQ: AN 4754 → AN 4734 → AN 4732 → AN 4499 → AN 4495
U 24 Nordsee - 08:54 - Getaucht zum Unterwassermarsch (AN 5243). 18:41 - Aufgetaucht (AN 5311). Da kein Besteck möglich, versucht Tiefenrinnen und Bänke anzuloten. Keine weiteren Vorkommnisse.
PQ: AN 5243 → AN 5219 → AN 5311
U 25 Nordatlantik/Cádiz - 06:49 - Getaucht (CG 9277). Viele kleine beleuchteter Fahrzeuge ringsum. Grund angesteuert. 18:37 - Aufgetaucht (CG 9277). Versorgungsfahrzeug angesteuert. 20:05 - längsseits des deutschen Versorgers THALIA festgemacht. Versorgung mit Brennstoff und Proviant. Der Kommandant: "Dank der Unterstützung des Attachégehilfen Kptlt. (Ing.) Lorek und der eifrigen Mitarbeit des Dampferbesatzung ging die Übernahme reibungslos und günstig vonstatten. Zeitbedingt war die Übernahme des Schmieröls. Wasserergänzung und geringe Frischproviantergänzung wurden nebenbei durchgeführt. Die Besatzung hatte Gelegenheit zum Waschen. Die fürsorgliche Umsicht und das Interesse der "Thalia"-Offiziere und Besatzung verdient Dank und Anerkennung".
PQ: CG 8392 → CG 9277 → CG 9521 → CG 9279
U 26 Helgoland - Reparaturen. Kolbenwechsel (AN 9566).
PQ: AN 9566
U 31 Nordsee - Keine besonderen Vorkommnisse. Kein Waffeneinsatz möglich See 8 Wind SO 10.
PQ: AN
U 34 Nordatlantik - 15:15 - Kriegsschiffverband, zwei Schlachtschiffe und ein Kreuzer, gesichtet (AM 4310). Keine Torpedos mehr. Über Funkspruch gemeldet.
PQ: AM 4310
U 37 Helgoland - Reparatur des Funkpeilrahmens (AN 9566).
PQ: AN 9566
U 41 ↓ ► Nordsee/Nordmeer - Keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: AN → AF
U 44 Nordatlantik - 17:00 - Verdächtigen Dampfer gesichtet und angelaufen (BE 6986). 17:45 - Dampfer gibt über Funk U-Bootwarnung SSS ab. Kommandant hält das Schiff für eine U-Bootfalle. Kein Angriff. 20:00 - Rückmarsch angetreten.
PQ: BE 6986
U 48 ⌂ ► ◄ Wilhelmshaven/Helgoland - 08:00 - Ausgelaufen von Wilhelmshaven (AN 9814) nach der Reparatur der Schrauben. Fortsetzung der 4. Unternehmung. Marsch im Eisgeleit eines Sperrbrechers über die Nordsee bis Helgoland. 18:00 - Eingelaufen in Helgoland (AN 9566). Abgabe des Eisschutz und Brennstoffergänzung.
PQ: AN 9814 → AN 9566
U 50 ⌂ ◄ Helgoland - 16:05 - Eingelaufen in Helgoland (AN 9566). Von 02.02.1940 - 05.02.1940 Tauchübungen in der Nordsee.
PQ: AN 9566
U 51 Nordatlantik - Keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: AM
U 55 ↓ ■ Nordatlantik - U 55 versenkte die griechische KERAMIAI (BF 1958) und die britische VACLITE (BF 1699). Anschließend wurde U 55, nach Beschädigungen durch britische Kriegsschiffe, selbst versenkt.
PQ: BF 1699
U 56 Nordsee - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet. 13:00 - Etwa 25 Wabodetonationen in größerer Entfernung gehört (AN 6114).
PQ: AN 6114
U 58 Nordsee - Keine besonderen Vorkommnisse. Kreiselkompaß ausgefallen (AN 5280).
PQ: AN 5280
U 59 Nordsee - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.
PQ: AN
U 61 ⌂ ◄ Nordsee/Wilhelmshaven - 00:30 - Eingelaufen in Wilhelmshaven (AN 9814). Beendigung der 4. Unternehmung.
PQ: AN 9814

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für die Chronik - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

29.01.1940 ← 30.01.1940 → 31.01.1940