Aktionen

Brumaire: Unterschied zwischen den Versionen

Aus U-Boot-Archiv Wiki

 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Browning]] - - [[Brumaire]] - - [[Bruse]] - - - - [[Schiffe]] - - [[Handelsschiffe]] - - [[B]] - - [[Hauptseite]]
+
[[Browning]] Brumaire [[Bruse]]
  
<big><span style="color:saddlebrown;">SCHIFFSDATEN</span></big> <sup>(1*)</sup>
 
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
|-
 
| style="width:2%" |
 
| style="width:2%" |
| style="width:20%" |
+
| style="width:25%" |
| style="width:95%" |
 
| style="width:2%" |
 
|-
 
| <br>
 
 
|-
 
|-
 
| || '''Nationalität:''' || Frankreich
 
| || '''Nationalität:''' || Frankreich
Zeile 17: Zeile 12:
 
| || '''Baujahr:''' || 1930
 
| || '''Baujahr:''' || 1930
 
|-
 
|-
| || '''Bauwerft:''' || Chantier de Normandie, Rouen-Grand, Quévilly
+
| || '''Bauwerft:''' || Chantier de Normandie, Rouen-Grand, Rouen
 
|-
 
|-
 
| || '''[[Reederei]]:'''|| Société Transports Maritimes Pétroliérs, Paris
 
| || '''[[Reederei]]:'''|| Société Transports Maritimes Pétroliérs, Paris
Zeile 25: Zeile 20:
 
| || '''Kapitän''': || -
 
| || '''Kapitän''': || -
 
|-
 
|-
| <br>
+
| ||
 
|-
 
|-
 
|}
 
|}
  
<big><span style="color:saddlebrown;">SCHIFFSMAßE</span></big>
+
<span style="color:saddlebrown;">SCHIFFSMAßE</span>
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
|-
 
| style="width:2%" |
 
| style="width:2%" |
| style="width:20%" |
+
| style="width:25%" |
| style="width:95%" |
 
| style="width:2%" |
 
 
|-
 
|-
| <br>
+
| || '''[[BRT|Tonnage]]:''' || 7.638 BRT
 
|-
 
|-
| || '''Länge:''' || 130 m
+
| || '''[[Tragfähigkeit]]:''' || 10.942 t
 
|-
 
|-
| || '''Breite:''' || 17,9 m
+
| || '''Länge:''' || 130.24 m
 
|-
 
|-
| || '''Tiefgang:''' || 10,26m
+
| || '''Breite:''' || 17.90 m
 
|-
 
|-
| || '''[[BRT|Tonnage]]:''' || 7.638 BRT
+
| || '''Tiefgang:''' || 10.26 m
 
|-
 
|-
| || '''[[Tragfähigkeit]]:''' || 11.840 t
+
| || '''Geschwindigkeit:''' || 11 kn
 
|-
 
|-
 
| || '''[[Bewaffnung]]:''' || -
 
| || '''[[Bewaffnung]]:''' || -
 
|-
 
|-
| <br>
+
| ||
 
|-
 
|-
 
|}
 
|}
  
<big><span style="color:saddlebrown;">ROUTE UND FRACHT</span></big>  
+
<span style="color:saddlebrown;">ROUTE UND FRACHT</span>  
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
|-
 
| style="width:2%" |
 
| style="width:2%" |
| style="width:20%" |
+
| style="width:25%" |
| style="width:95%" |
 
| style="width:2%" |
 
|-
 
| <br>
 
 
|-
 
|-
 
| || '''Route:''' || -
 
| || '''Route:''' || -
Zeile 71: Zeile 60:
 
| || '''Geleitzug''': || -
 
| || '''Geleitzug''': || -
 
|-
 
|-
| <br>
+
| ||
 
|-
 
|-
 
|}
 
|}
  
<big><span style="color:saddlebrown;">DER ANGRIFF ERFOLGTE DURCH</span></big>
+
<span style="color:saddlebrown;">DER ANGRIFF ERFOLGTE DURCH</span>
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
|-
 
| style="width:2%" |
 
| style="width:2%" |
| style="width:20%" |
+
| style="width:25%" |
| style="width:95%" |
 
| style="width:2%" |
 
|-
 
| <br>
 
 
|-
 
|-
 
| || '''U-Boot:''' || [[U 25]]
 
| || '''U-Boot:''' || [[U 25]]
Zeile 91: Zeile 76:
 
| || '''Datum:''' || [[19.06.1940]]
 
| || '''Datum:''' || [[19.06.1940]]
 
|-
 
|-
| || '''Ort:''' || Nordatlantik südwestlich Brest
+
| || '''Ort:''' || Nordatlantik, südwestlich Brest (Frankreich)
 
|-
 
|-
 
| || '''[[Position]]:''' || 48°02' Nord - 08°26' West
 
| || '''[[Position]]:''' || 48°02' Nord - 08°26' West
Zeile 99: Zeile 84:
 
| || '''Waffe:''' || [[Torpedo]]
 
| || '''Waffe:''' || [[Torpedo]]
 
|-
 
|-
| || '''Tote: (Schiff)''' || -
+
| || '''Tote:''' || -
 
|-
 
|-
| || '''Überlebende: (Schiff)''' || -
+
| || '''Überlebende:''' || -
 
|-
 
|-
| || colspan="3" |
+
| ||
 
 
[[U 25]] sichtete am 19.06.1940 um 00:30 Uhr einen Geleitzug und lief zum Unterwasserangriff an. Um 01:28 Uhr schoß Beduhn einen Torpedo auf einen Tanker. Dieser Torpedo traf die ''BRUMAIRE'' und beschädigte das Schiff. Gerade als Beduhn ein weiteres Schiff angreifen wollte, wurde er von einen Dampfer gerammt. Beide Sehrohre wurden beschädigt. Jedoch kam [[U 25]] noch einmal glimpflich davon. Über Fracht, Route, Besatzung sowie welcher Geleitzug es gewesen sein könnte, dazu liegen mir zurzeit keine Informationen vor. Die ''BRUMAIRE'' wurde später von deutschen Flugzeugen versenkt.
 
 
|-
 
|-
 
|}
 
|}
  
<big><span style="color:saddlebrown;">ANMERKUNGEN</span></big>
 
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
|-
| style="width:2%" |
 
| style="width:20%" |
 
| style="width:95%" |
 
 
| style="width:2%" |
 
| style="width:2%" |
 
|-
 
|-
 
| || colspan="3" |
 
| || colspan="3" |
  
(1) Bild der ''BRUMAIRE'' ist nicht vorhanden.
+
[[U 25]] sichtete am 19.06.1940 um 00:30 Uhr einen Geleitzug und lief zum Unterwasserangriff an. Um 01:28 Uhr schoß Beduhn einen Torpedo auf einen Tanker. Dieser Torpedo traf die BRUMAIRE und beschädigte das Schiff. Gerade als Beduhn ein weiteres Schiff angreifen wollte, wurde er von einem Dampfer gerammt. Beide Sehrohre wurden beschädigt. Über Fracht, Route, Besatzung sowie welcher Geleitzug es gewesen sein könnte, dazu liegen mir zurzeit keine Informationen vor. Die BRUMAIRE wurde später von deutschen Flugzeugen versenkt.
 
 
<span style="color:red;">HINWEIS:</span> Alle <span style="color:blue;">BLAU</span>  hervorgehobenen Wörter, Bezeichnungen und Personen sind Verlinkungen zur besseren Erklärung. <span style="color:green;">GRÜN</span>  hervorgehobene Wörter, Bezeichnungen und Personen sind Verlinkungen die noch nicht bearbeitet sind, aber in Zukunft noch bearbeitet werden. Ein Klick auf diese Stellen wird sie zu der entspechenden Erklärung führen.
 
 
|-
 
|-
 
|}
 
|}
  
<big><span style="color:saddlebrown;">IN EIGENER SACHE</span></big>
+
<span style="color:saddlebrown;">LITERATURVERWEISE</span>
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
|-
 
| style="width:2%" |
 
| style="width:2%" |
 
| style="width:25%" |
 
| style="width:25%" |
| style="width:95%" |
 
| style="width:2%" |
 
|-
 
| || colspan="3" |
 
 
'''Sie wollen diese Seiten unterstützen ?'''
 
 
Wenn sie Bilder, sowie weiterführende Daten von U-Booten, Kommandanten, Besatzungsmitgliedern, Schiffen, Flugzeugen, Kopien von Kriegstagebüchern oder Informationen jeglicher Art die diese Seiten ergänzen und weiter führen würde, entbehren könnten, würde ich mich darüber freuen.
 
 
Auch der Hinweis auf Schreib- oder andere Fehler ist ausdrücklich erwünscht und erbeten !!!. Bei der Masse an Informationen ist es mir, als Einzelperson, fast schon nicht mehr möglich alles Korrektur zu Lesen. DANKE !
 
 
Infos über meine Person und die Verwendung von zur Verfügung gestellten Daten und Dokumenten finden sie hier: [[Über mich|Über meine Person]].
 
 
Weitere Suchadressen für die Suche nach Angehörigen, Klicke hier : [[Adressen|Such-Adressen]]
 
 
Weitere Interessante Seiten im Internet, siehe hier [[Internetseiten]]
 
 
Klicke hier U-Boot-Archiv-Wiki: [[Kontaktadresse]]
 
|-
 
|}
 
 
<big><span style="color:saddlebrown;">LITERATURVERWEISE</span></big>
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
| style="width:2%" |
 
| style="width:27%" |
 
| style="width:80%" |
 
| style="width:2%" |
 
|-
 
|<br>
 
 
|-
 
|-
 
| || Rainer Busch/Hans J. Röll ||'''Der U-Boot-Krieg 1939 – 1945 - Deutsche U-Boot-Erfolge von September 1939 - Mai 1945'''
 
| || Rainer Busch/Hans J. Röll ||'''Der U-Boot-Krieg 1939 – 1945 - Deutsche U-Boot-Erfolge von September 1939 - Mai 1945'''
 
|-
 
|-
| || || 2008 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813205138
+
| || || 2008 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813205138 - Seite 27.
|-
 
| || || Seite 27.
 
|-
 
|<br>
 
 
|-
 
|-
 
| || Erich Gröner ||'''Die Handelsflotten der Welt 1942 und Nachtrag 1944'''
 
| || Erich Gröner ||'''Die Handelsflotten der Welt 1942 und Nachtrag 1944'''
 
|-
 
|-
| || || 1976 - J.F. Lehmanns Verlag-978-3469005526
+
| || || 1976 - J.F. Lehmanns Verlag-978-3469005526 - Seite 42.
|-
 
| || || Seite 42.
 
|-
 
|<br>
 
 
|-
 
|-
 
| || Roger W. Jordan || '''The Worlds Merchant Fleets 1939: The Particulars and Wartime Fates of 6,000 Ships'''
 
| || Roger W. Jordan || '''The Worlds Merchant Fleets 1939: The Particulars and Wartime Fates of 6,000 Ships'''
 
|-
 
|-
| || || 1998 - US-Naval Inst.PR Verlag - ISBN- 978-1591149590
+
| || || 1998 - US-Naval Inst.PR Verlag - ISBN- 978-1591149590 - Seite 49, 457.
 
|-
 
|-
| || || Seite 49, 457.
+
| || Herbert Ritschel || '''Kurzfassung Kriegstagebücher Deutscher U-Boote 1939 – 1945 – KTB U 1 – U 50'''
 
|-
 
|-
|<br>
+
| || || Eigenverlag - ohne ISBN - Seite 145.
 
|-
 
|-
| || Herbert Ritschel ||  '''Kurzfassung Kriegstagebücher Deutscher U-Boote 1939 – 1945 – KTB U 1 – U 50'''
+
| ||
 
|-
 
|-
| || || Eigenverlag - ohne ISBN
+
|}
 +
 
 +
<span style="color:saddlebrown;">ANMERKUNGEN</span>
 +
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
|-
| || || Seite 145.
+
| style="width:2%" |
 
|-
 
|-
|<br>
+
| || colspan="3" |
 +
 
 +
Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.
 +
 
 +
[[Anmerkungen für Schiffe|Anmerkungen für Schiffe - - Bitte hier Klicken]]
 +
 
 +
[[In eigener Sache|In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken]]
 
|-
 
|-
 
|}
 
|}
  
[[Browning]] - - [[Brumaire]] - - [[Bruse]] - - - - [[Schiffe]] - - [[Handelsschiffe]] - - [[B]] - - [[Hauptseite]]
+
[[Browning]] Brumaire [[Bruse]]

Aktuelle Version vom 23. März 2021, 12:02 Uhr

Browning ← Brumaire → Bruse

Nationalität: Frankreich
Typ: Dampftankschiff
Baujahr: 1930
Bauwerft: Chantier de Normandie, Rouen-Grand, Rouen
Reederei: Société Transports Maritimes Pétroliérs, Paris
Heimathafen: La Havre
Kapitän: -

SCHIFFSMAßE

Tonnage: 7.638 BRT
Tragfähigkeit: 10.942 t
Länge: 130.24 m
Breite: 17.90 m
Tiefgang: 10.26 m
Geschwindigkeit: 11 kn
Bewaffnung: -

ROUTE UND FRACHT

Route: -
Fracht: -
Geleitzug: -

DER ANGRIFF ERFOLGTE DURCH

U-Boot: U 25
Kommandant: Heinz Beduhn
Datum: 19.06.1940
Ort: Nordatlantik, südwestlich Brest (Frankreich)
Position: 48°02' Nord - 08°26' West
Planquadrat: BF 4391
Waffe: Torpedo
Tote: -
Überlebende: -

U 25 sichtete am 19.06.1940 um 00:30 Uhr einen Geleitzug und lief zum Unterwasserangriff an. Um 01:28 Uhr schoß Beduhn einen Torpedo auf einen Tanker. Dieser Torpedo traf die BRUMAIRE und beschädigte das Schiff. Gerade als Beduhn ein weiteres Schiff angreifen wollte, wurde er von einem Dampfer gerammt. Beide Sehrohre wurden beschädigt. Über Fracht, Route, Besatzung sowie welcher Geleitzug es gewesen sein könnte, dazu liegen mir zurzeit keine Informationen vor. Die BRUMAIRE wurde später von deutschen Flugzeugen versenkt.

LITERATURVERWEISE

Rainer Busch/Hans J. Röll Der U-Boot-Krieg 1939 – 1945 - Deutsche U-Boot-Erfolge von September 1939 - Mai 1945
2008 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813205138 - Seite 27.
Erich Gröner Die Handelsflotten der Welt 1942 und Nachtrag 1944
1976 - J.F. Lehmanns Verlag-978-3469005526 - Seite 42.
Roger W. Jordan The Worlds Merchant Fleets 1939: The Particulars and Wartime Fates of 6,000 Ships
1998 - US-Naval Inst.PR Verlag - ISBN- 978-1591149590 - Seite 49, 457.
Herbert Ritschel Kurzfassung Kriegstagebücher Deutscher U-Boote 1939 – 1945 – KTB U 1 – U 50
Eigenverlag - ohne ISBN - Seite 145.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für Schiffe - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

Browning ← Brumaire → Bruse