14.02.1940

Aus U-Boot-Archiv Wiki

13.02.1940 - - 14.02.1940 - - 15.02.1940 - - - - 1940 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

MITTWOCH, 14. FEBRUAR 1940


U 9
Nordsee/Helgoland - AN 95 - 04:08 - Eingelaufen in Helgoland. Anbringen des Eisschutzes. 08:30 - Ausgelaufen. Da trotz des Eisschutzes, und dem SPERRBRECHER 6, kein vorankommen ist, geht das Boot zurück nach Helgoland.

U 10
Wilhelmshaven/Nordsee - AN 98 - 07:14 - Ausgelaufen von Wilhelmshaven. Von 09:00 - 16:00 - Im Eisschlepp der SCHLESIEN.

U 14
Nordsee - AN 55 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 18
Nordsee - AN 41 - Im Operationsgebiet keine besonderen Vorkommnisse.

U 19
Nordsee - AN 48 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 22
Nordsee - AN 22 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet. AN 2246 - 12:00 - Detonationen von Wasserbomben weit ab zu hören.

U 23
Nordsee - AN 2174 - 07:40 - Getaucht. In allen vier Buchten des Cat Firth keine Kriegsfahrzeuge. 16:00 aus dem Firth gelaufen.

U 25
Nordsee - AN 2831/AN 3118/AN 3142/AN 3421 - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse.

U 26
Nordatlantik - BE 3332 - 09:20 - Dampfer in Sicht. Getaucht zum Angriff. AM 7995 - 10:16 - Torpedo auf den Dampfer. Treffer. Versenkt wurde die LANGLEEFORD. AM 7965 - 19:12 - norwegischen Dampfer gesichtet. Vorsetzmanöver um ihn bei Tageslicht anzuhalten.

U 29
Nordsee - AN 41 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet. AN 4132 - 02:25 - Torpedo auf gesichteten Dampfer geht fehl. AN 2630 - 12:40 - 13:40 15 Fliegerbomben in großer Entfernung gehorcht.

U 37
Biscaya - BF 5115 - 12:40 - Sehrohr gesichtet. Darauf zu gelaufen. Das Sehrohr kommt noch zwei Mal in Sicht. Abgelaufen. BF 5511 - 13:42 - Alarmtauchen vor gesichteten Dampfer. Kein Angriff ist jugoslawische DIANARA.

U 48
Nordatlantik - BF 1520 - 15:55 - Dampfer im Flugzeuggeleit in Sicht. Angriff. BF 1527 - 16:55 - Torpedo auf den Dampfer. Treffer. Versenkt wurde die britische SULTAN STAR 17:10 - Zerstörer Verfolgung. Alle 15 - 30 Minuten fallen Wasserbomben insgesamt 22 Stück. Keine Schäden, keine Ortung. 19:20 - Aufgetaucht. Am Ort der Versenkung beleuchtete Fahrzeuge.

U 50
Nordatlantik - AM 2722 - 15:45 - Dänischen Dampfer angehalten. Keine Bannware. 16:00 - entlassen.

U 53
Nordatlantik - AM 4350 - Das Boot versenkte die dänische MARTIN GOLDSCHMIDT.

U 54
Nordsee - AN 6649 - Boot wurde durch Minentreffer versenkt.

U 56
Nordsee/Helgoland - AN 95 - 08:12 - Eingelaufen in Helgoland. Anlegen des Eisschutz. 10:45 - Ausgelaufen. Bei "Leuchtschiff F" zu starker Eisgang, zurück nach Helgoland. AN 95 - 18:55 - Eingelaufen in Helgoland.

U 57
Nordsee - AN 1648 - 00:34 - Tanker und drei Bewacher gesichtet. Angriff. AN 1671 - 01:33 - Torpedo auf den Tanker. Treffer. Sinkt nicht. 01:48 - Fangschuß. Treffer. Versenkt wurde die britische GRETAFIELD.

U 60
Wilhelmshaven/Helgoland - AN 98 - 06:45 - Ausgelaufen von Wilhelmshaven. Beginn der 4. Unternehmung. Marsch im Schlepp von SPERRBRECHER 6. Ab Jade wegen Eis kein weiterkommen. SCHLESIEN zur Hilfe geschickt. Im Eisgeleit der SCHLESIEN, Marsch in die Nordsee. AN 95 - 21:28 - Eingelaufen in Helgoland. Eisschutz abgegeben.

U 61
Nordsee - AN 6468 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse. Kurs auf die Südspitze der Shetland Inseln.

U 62
Nordsee - AN 66 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für die Chronik - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

13.02.1940 - - 14.02.1940 - - 15.02.1940 - - - - 1940 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

Meine Werkzeuge