2. U-Flottille

Aus U-Boot-Archiv Wiki

1. U-Flottille - - 2. U-Flottille - - 3. U-Flottille - - - - Flottillen - - - - Die Heimat der U-Boote - - Hauptseite

FLOTTILLE


Stützpunkt: Wilhelmshaven, Lorient
Art: Frontflottille
Aufgestellt: 01.01.1940
Aufgelöst: 00.08.1944
Feldpostnummer: M - 25 522

STÜTZPUNKBELEGUNG


01.01.1940 - 00.06.1941 Wilhelmshaven
00.06.1941 - 00.08.1944 Lorient

KOMMANDANTEN


01.01.1940 - 11.05.1940 Korvettenkapitän Werner Hartmann
12.05.1940 - 31.07.1941 Korvettenkapitän Heinz Fischer
01.08.1941 - 01.01.1943 Korvettenkapitän Viktor Schütze
02.01.1943 - 00.10.1944 Fregattenkapitän Ernst Kals

BOOTE


U 25 U 26 U 28 U 29 U 30 U 31 U 32 U 33 U 34 U 37
U 38 U 41 U 43 U 44 U 64 U 65 U 66 U 67 U 68 U 103
U 104 U 105 U 106 U 107 U 108 U 109 U 110 U 111 U 116 U 117
U 122 U 123 U 124 U 125 U 126 U 127 U 128 U 129 U 130 U 131
U 153 U 154 U 156 U 157 U 161 U 162 U 168 U 173 U 183 U 184
U 189 U 190 U 191 U 193 U 501 U 502 U 503 U 504 U 505 U 507
U 518 U 519 U 520 U 521 U 522 U 531 U 532 U 534 U 536 U 538
U 545 U 547 U 548 U 801 U 802 U 841 U 842 U 843 U 856 U 858
U 868 U 1223 U 1225 U 1226 U 1227 U 1228 U A UD 3

ANMERKUNGEN

Die 2. U-Flottille enstand im 01.01.1940 durch die zusammenlegung der 2. U-Flottille SALTZWEDEL und der 6. U-Flottille HUNDIUS. Nach der Besetzung von Frankreich, wurde die 2. U-Flottille nach Lorient verlegt. Sie wurde im September 1944 aufgelöst. Die im Spätsommer 1944 noch einsatzfähigen Boote verlegten bis August 1944 nach Norwegen. Der Flottillen-Chef in Lorient, Ernst Kals wurde nach der Verlegung der noch einsatzfähigen Boote Chef des U-Stützpunktes Lorient und des Sicherungsverbandes Lorient. U-Boote aber kamen von Lorient aus nicht mehr zum Einsatz.

LITERATURVERWEISE


Rainer Busch/Hans J. Röll Der U-Boot-Krieg 1939 – 1945 - U-Boot-Bau auf deutschen Werften
2008 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813205121
Seite 295.

1. U-Flottille - - 2. U-Flottille - - 3. U-Flottille - - - - Flottillen - - - - Die Heimat der U-Boote - - Hauptseite

Meine Werkzeuge